Bad Fucking

Bad Fucking Veronika hat das Foto- und Souvenirgeschäft des österreichischen Voralpenkurortes Bad Fucking geerbt. Ein Bergsturz hat ihre Eltern und den Tourismus-Boom gekillt. Wir erleben mit Veronika entscheidende drei Tage im Leben des Dorfes - drei Tage, in denen die Bewohner mithilfe ihrer kriminellen Energie, ihrer Sehnsüchte und Ängste auf tragikomische Weise auf den kollektiven Untergang zusteuern ...

Bürgermeister Hintersteiner erfährt von seinem Anlageberater Bendar, dass nicht nur die Gemeinde, sondern auch er fast pleite ist. Die Lösung: Hintersteiner veruntreut den Rest des Dorfvermögens, Bendar zockt damit über sein Privatkonto weiter. So soll der Bürgermeister wieder zu Geld kommen, und das Finanzloch von Bad Fucking wird man mit dem Bau eines Asylantenheimes am idyllischen Höllensee stopfen.
Dazu braucht der Bürgermeister allerdings die Zustimmung der Innenministerin Sperr. Kein Problem, sie kommt morgen zu einem Geheimtreffen - schließlich gehört ihr eine Baufirma, die einen so lukrativen Auftrag gern durchführt.

Das Zufahrtsrecht zum See besitzt Schallmoser, der mit seinem Grand Hotel bankrott und dazu noch ins Gefängnis gegangen ist. Kein Problem - der Frau Innenministerin wird er es wohl geben.
Wird er nicht. Schallmoser ist nämlich tot. Sein treuer Helfer Bartl findet ihn erschlagen in der Wohnhöhle, wo er nach der Haftentlassung einsam gehaust hat.
Einsam deshalb, weil seine Frau Karin sich scheiden lassen und zur allgemeinen Verwunderung Hintersteiner geheiratet hat. Glücklich ist Karin nicht. Ihr Sohn Kilian lebt als Kleinkrimineller in Wien, sie selbst mit Depressionen und Schlaftabletten in Hintersteiners hässlichem Haus.

Philipp Hintersteiner führt das Hotel von Papa. Sechs hübsche Girls kommen mit ihrer Trainerin an, wollen ihre Cheerleaderkünste perfektionieren. Sie hassen Bad Fucking sofort - das triste Kaff hat nicht einmal Mobilfunkempfang.

Den Zahnarzt frustriert das Leben mit seiner strengen Frau Jasmin. Er lässt sich daher einmal die Woche von seiner serbischen Putzfrau Jagoda mit Masturbation behandeln. Diesmal darf er für Zusatzentgelt sogar ein Foto ihrer Vulva schießen.

Der natürliche Feind von Bürgermeister Hintersteiner ist Gendarmerieposten-Kommandant Wellisch. Er weiß aus kunstgeschichtlichen Studien, dass übermorgen Schwärme von Aalen in den Höllensee kommen und das Dorf reich machen werden. Daher darf kein Asylantenheim den Lebensraum der Tiere stören.

Die Cheerleader erfahren von Wellisch, dass "Bad Fucking" für den Staat Österreich nicht existiert - kein Computer akzeptiert eine derart obszöne Eingabe ohne böse Konsequenzen für den Benutzer.
Wellisch, sein Assistent, Hintersteiner, Bartl und der Zahnarzt besichtigen den Tatort. Fotos von Schallmosers Leiche werden gemacht - mit dem Apparat des Zahnarztes.
Veronika entwickelt den Film, entdeckt das Foto von Jagoda, beschließt den Zahnarzt damit zu erpressen. Jagoda will dasselbe ...
Philipp liefert Veronika mit einem sehr persönlichen Foto die Chance, auch ihn zu erpressen. Zudem will er seinem brutalen Vater mithilfe von Schwammerlgulasch einen Denkzettel verpassen ...

Schallmoser hat seinen Sohn Kilian in das große Geheimnis der Höhle eingeweiht. Kilian kommt nach Bad Fucking, um damit das große Geld zu machen. Dazu muss er aber erst den lästigen Zahnarzt zum Schweigen bringen ...
Die Innenministerin erscheint nicht zum Geheimtreffen mit Hintersteiner. Sie wird entführt und Opfer ihrer eigenen harten Asylantenpolitik ...

In der Zentralanstalt für Meteorologie herrscht endzeitliche Stimmung. Man sieht ein Jahrhundertunwetter auf Österreich zukommen, mit dem vermutlichen Epizentrum Bad Fucking. Auch riesige Aalschwärme ziehen die Donau aufwärts dorthin ...
Jahr: 2013
Genre: Kino-Film
Produktion: MR FILM
Regie: Harald Sicheritz
Kamera: Helmut Pirnat
Drehbuch: Harald Sicheritz (nach dem Roman von Kurt Palm)
Schnitt: Paul Sedlacek
Darsteller: Martina Ebm, Proschat Madani, Thomas Mraz, Wolfgang Böck, Michael Ostrowski, Bettina Redlich, Johannes Silberschneider, Adele Neuhauser, Gerhard Liebmann, Maddalena Hirschal, Thomas Stipsits, Walter Kordesch, Natascha Berg, Barbara de Koy, Maxi Blaha, David Miesmer, Robert Palfrader, Alfred Dorfer
© MR FILM GRUPPE

Impressum

© Copyright by MR FILM GRUPPE | Alle Rechte vorbehalten

MR FILM

MR FILM Kurt Mrkwicka Ges.m.b.H.

Auhofstraße 70
1130 Wien

+43-1-8768715
+43-1-8768715-10

office/at/mr-film.com
www.mr-film.com

UID-Nummer: ATU 15054802

Firmenbuchnummer: FN 96670m
Registergericht: Handelsgericht Wien

ERSTE BANK AG
IBAN: AT16 2011 1000 0810 7912
BIC: GIBAATWWXXX
Alle Inhalte, im Speziellen alle Bilder auf der Homepage der MR FILM Kurt Mrkwicka Ges.m.b.H. (www.mr-film.com) sind urheberrechtlich geschützt.
Der Missbrauch dieser Urheberrechte wird verfolgt und im Rahmen der geltenden Gesetze der Republik Österreich geahndet.

website by webthrone