Schnell ermittelt - Staffel 5

Schnell ermittelt - Staffel 5 Nach einem katastrophalen Wasserschaden in ihrem Haus ist Angelika dazu gezwungen, sich eine neue, temporäre Bleibe zu suchen. Nachdem ihre Kinder bereits flügge geworden sind, entscheidet sie sich für ein Apartmenthotel. Dorthin, über den Dächern Wiens, hat sie sich zurückgezogen.

In ihrem Team hat sich einiges geändert. Maja hat eine Karrierechance wahrgenommen und ist Bezirksinspektorin in einer anderen Gruppe. Kemal ist zwischen zwei „Chefinnen“ hin- und hergerissen. Und Franitschek hat auch so seine Loyalitätskonflikte.

Doch Angelikas größte Herausforderung wartet noch auf sie. Jan wird am Rande eines Fabrikgeländes von Streifenpolizisten mit Partydrogen erwischt. Zunächst ist man kulant zwischen Kollegen. Als aber Maja in Angelikas Tür steht und Jan zu einer Befragung vorladen möchte, steigt in Angelika die Befürchtung hoch, dass Jan sich in gefährliche Gesellschaft begeben haben könnte.
Jahr: 2016-2017
Genre: TV-Serie (10 Folgen)
Sender/Auftraggeber: ORF
Produktion: MR FILM
Regie: Michi Riebl, Gerald Liegel
Kamera: Richi Wagner, Gero Lasnig
Drehbuch: Verena Kurth, Katharina Hajos, Constanze Fischer, Guntmar Lasnig
Schnitt: Alexandra Löwy, Bernhard Schmid
Darsteller: Ursula Strauss, Katharina Straßer, Wolf Bachofner, Andreas Lust, Fiona Hauser, Simon Morzé, Morteza Tavakoli, Helmut La, Katharina Haudum, Murathan Muslu, Lilly Epply, Thomas Nash, Niklas Zoubek, Patrick Seletzky
  • Folge 1: Alice Leutgeb
    Die Hochzeit muss nicht zwingend der schönste Tag im Leben einer Frau sein: Die junge Braut Alice Leutgeb wird samt weißem Kleid und neuem Ehering im Wald gefunden. Die ersten Spuren führen Angelika und Franitschek zu einer mysteriösen Lebensgemeinschaft von Aussteigern, und auch Alice‘ Witwer scheint keine weiße Weste zu haben. Angelika und Franitschek merken bald, dass sie in eine ihnen fremde Welt eintauchen und einige persönliche Verstrickungen entwirren müssen, um den Täter zu finden. Inzwischen wird Angelikas Sohn Jan mit Drogen aufgegriffen.

    Jahr: 2016
    Regie: Michi Riebl
    Kamera: Richi Wagner
    Drehbuch: Verena Kurth
    Schnitt: Bernhard Schmid
  • Folge 2: Simon Gehbauer
    Waidmannsheil - ein junger Mann wurde im Wald des Lainzer Tiergartens erschossen. Neben ihm wird ein Nachtsichtgerät gefunden, und auch in der Umgebung lassen sich einige interessante Spuren feststellen. Angelika und Franitschek beginnen in der wohlhabenden Clique des Mordopfers zu ermitteln, doch die hoch emotionalisierten It-Girls und -Boys machen es den beiden nicht leicht. Angelikas Sohn Jan kommt aus der Anhaltehaft. So ganz lässt sich der Verdacht, dass er doch irgendetwas mit dem Tod von Nico Schnabel zu tun haben könnte aber nicht entschärfen.

    Jahr: 2016
    Regie: Michi Riebl
    Kamera: Richi Wagner
    Drehbuch: Katharina Hajos, Constanze Fischer
    Schnitt: Alexandra Löwy
  • Folge 3: Traian Voronin
    Nach dem Mord an Simon Gehbauer im Wald des Lainzer Tiergartens wird ein illegaler Immigrant auf offener Straße erschossen. Angelika und Franitschek stehen vor einem Rätsel, denn auch ein über ein Jahr zurückliegender Mord, welcher nie untersucht wurde, scheint damit zu tun zu haben. Die beiden ermitteln in der High Society sowie im Milieu illegaler Immigranten, und Angelika gerät dabei bald selbst in Gefahr. Inzwischen nimmt Angelikas Mutterinstinkt überhand und sie beginnt Jan und seiner Freundin nachzustellen: Wer ist die undurchsichtige junge Frau und was könnte sie mit dem Mord an Nico Schnabel zu tun haben?

    Jahr: 2016
    Regie: Michi Riebl
    Kamera: Richi Wagner
    Drehbuch: Katharina Hajos, Constanze Fischer
    Schnitt: Alexandra Löwy
  • Folge 4: Gudrun Schatzinger
    Russisches Roulette und Mau-Mau sind vielleicht doch nicht so weit voneinander entfernt, wie man annehmen könnte. Eine Dame bestimmten Alters wird nämlich während der wöchentlichen Kartenrunde von ihrem Luster, der auf – im wahrsten Sinn des Wortes - gerissene Weise manipuliert wurde, erschlagen. Angelika und Franitschek finden bald heraus, dass die älteren Damen vielleicht doch nicht so unschuldig sind, wie sie aussehen. Die Untersuchungen verkomplizieren sich allerdings, als ein Callboy und ein Hausmädchen auf dem Radar auftauchen. Unterdessen fühlt sich Maja aufgrund von Angelikas Verzögerungstaktik im Mordfall Nico Schnabel hintergangen. Zwischen den beiden entbrennt ein schwerer Konflikt.

    Jahr: 2016
    Regie: Michi Riebl
    Kamera: Richi Wagner
    Drehbuch: Guntmar Lasnig
    Schnitt: Bernhard Schmid
  • Folge 5: Carlo Michalek
    Ein Fünfer in Mathe kann wehtun, ein Zirkel in der Stirn aber noch mehr. Der Mathematiklehrer Carlo Michalek wird erschossen und mit dem Zeichengerät im Kopf aufgefunden. Angelika und Franitschek entdecken, dass das Mordopfer beschuldigt wurde, eine Schülerin vergewaltigt zu haben, doch der Fall verlief im Sand. Außerdem erregt ein sicherheitsfanatischer Oberst und Nachbar des Opfers die Aufmerksamkeit der Ermittler. Er hat nämlich einige, wie er sagt: „fremdländische“ Nachhilfeschüler des Opfers im Visier. Privat ist Angelika gefordert, denn Jan ist endlich bereit sein Wissen über den Mord an Nico Schnabel preiszugeben.

    Jahr: 2016
    Regie: Michi Riebl
    Kamera: Richi Wagner
    Drehbuch: Verena Kurth
    Schnitt: Bernhard Schmid
  • Folge 6: Knut Holm
    Der Archäologe Dr. Knut Holm wird selbst zum Fundstück als seine Leiche bei Ausgrabungsarbeiten entdeckt wird. Er wurde nicht nur erschossen, sondern kurioserweise auch mit einem gezielten Messerstich über dem Zwerchfell verletzt – ein Stich, wie ihn einst die Kelten bei ihren Mordritualen setzten. Im Laufe der Ermittlungen in dem Fall müssen Angelika und Franitschek sich dann mit Holms giftiger Ehefrau und seiner opportunistischen Geliebten auseinandersetzen, sowie mit dem verbitterten Dorfwirten, dessen Pläne für ein revolutionäres Bio-Bordell durch Holms Forschungsarbeiten durchkreuzt wurden.
    Privat steht Angelika nach Jans Geständnis vor einem Scherbenhaufen, doch sie kann die Fakten immer noch nicht glauben…

    Jahr: 2016
    Regie: Gerald Liegel
    Kamera: Gero Lasnig
    Drehbuch: Guntmar Lasnig
    Schnitt: Alexandra Löwy
  • Folge 7: Dennis Maida
    In einem Baucontainer liegt der junge Ausreißer Dennis Maida in seinem Blut. Bei ihm wird ein Zugticket nach Lissabon gefunden, doch warum wurde der Teenager erschossen und konnte seine Reise nicht mehr antreten? Wie Angelika und Franitschek bei ihren Ermittlungen feststellen, hatte Maida eine bewegte und teils kriminelle Vergangenheit hinter sich, an der auch seine überforderte Mutter und sein dubioser Stiefvater ihren Anteil hatten. Als dann Dennis‘ minderjähriger Liebhaber mit einer überraschenden Aussage aufwartet, verkomplizieren sich die Untersuchungen in dem Mordfall.
    Indessen gerät Angelika erneut unter Druck, als sich herausstellt, dass der Mordfall „Nico Schnabel“ größere Kreise zieht als gedacht. Nun muss sie mehr denn je um Jan fürchten...

    Jahr: 2016
    Regie: Gerald Liegel
    Kamera: Gero Lasnig
    Drehbuch: Katharina Hajos, Constanze Fischer
    Schnitt: Alexandra Löwy
  • Folge 8: Viktor Urbach
    Als Franitschek seinen Jugendfreund und Zahnarzt Viktor Urbach tot inmitten eines Sandkreises in seiner Ordination auffindet, helfen nicht einmal mehr die geliebten Globuli. Die Bestürzung bei Franitschek ist groß, doch er ist fest entschlossen den Mörder seines Freundes zu finden. Bei den Ermittlungen stößt er auf drei esoterisch angehauchte Frauen inklusive Kater, die bei Franitschek mehr als nur einmal Verwunderung ob ihres seltsamen Verhaltens auslösen.
    In der Zwischenzeit verbünden sich Angelika und Maja, um gemeinsam weiter in den Mordfällen „Nico Schnabel“ und „Dennis Maida“ zu ermitteln. Eine erneute Tatortbegehung bringt überraschende Erkenntnisse.

    Jahr: 2016
    Regie: Gerald Liegel
    Kamera: Gero Lasnig
    Drehbuch: Katharina Hajos, Constanze Fischer
    Schnitt: Bernhard Schmid
  • Folge 9: Wolf Brennersdorf
    Angelika und Franitschek erreichen mehrmals verstörende Videos einer jungen Künstlerin, die ein Verbrechen in ihrer Familie ankündigt. Sie soll Recht behalten, denn kurz darauf wird ihr Onkel und Familienoberhaupt Wolf Brennersdorfer ermordet. Angelika und Franitschek machen sich daraufhin mit dessen schrecklich netter Familie bekannt, darunter eine Crust-Veganerin, ein Cross-Golfer sowie eine depressive Malerin. Wie sich dann herausstellt, verschwand einst eine wertvolle Gemäldetrilogie des Familiengründers, und nun gerät neben den Sippenmitgliedern selbst auch deren Notar unter Verdacht.
    Indessen wird Jans psychischer Zustand im Gefängnis immer labiler und er verliert zunehmend die Kontrolle über sich selbst. Da überrascht Maja mit neuen Fakten über Anna Mosers Vergangenheit, was für Angelika gegenüber Staatsanwalt Christian Stanic neue Möglichkeiten eröffnet.

    Jahr: 2016
    Regie: Gerald Liegel
    Kamera: Gero Lasnig
    Drehbuch: Guntmar Lasnig
    Schnitt: Bernhard Schmid
  • Folge 10: Alan Richter
    Der Ex-Häftling Alan Richter wird im nächtlichen Transdanubien brutal überfahren aufgefunden. Angelika und Franitschek beginnen im dubiosen Raser-Milieu zu ermitteln. Angelika verbündet sich mit einem Insider aus der Szene, und die Klärung des Falls scheint immer näher zu rücken. Dann jedoch gerät Angelika selbst zwischen die Fronten rivalisierender Raser.
    Jan hat inzwischen sein Geständnis widerrufen und beschuldigt nun Anna des Mordes an Nico Schnabel und Dennis Maida. Es steht Aussage gegen Aussage und Angelika ist entschlossener denn je ihrem Sohn zu helfen...

    Jahr: 2016
    Regie: Gerald Liegel
    Kamera: Gero Lasnig
    Drehbuch: Verena Kurth
    Schnitt: Alexandra Löwy
© MR FILM GRUPPE

Impressum

© Copyright by MR FILM GRUPPE | Alle Rechte vorbehalten

MR FILM

MR FILM Kurt Mrkwicka Ges.m.b.H.

Auhofstraße 70
1130 Wien

+43-1-8768715
+43-1-8768715-10

office/at/mr-film.com
www.mr-film.com

UID-Nummer: ATU 15054802

Firmenbuchnummer: FN 96670m
Registergericht: Handelsgericht Wien

ERSTE BANK AG
IBAN: AT16 2011 1000 0810 7912
BIC: GIBAATWWXXX
Alle Inhalte, im Speziellen alle Bilder auf der Homepage der MR FILM Kurt Mrkwicka Ges.m.b.H. (www.mr-film.com) sind urheberrechtlich geschützt.
Der Missbrauch dieser Urheberrechte wird verfolgt und im Rahmen der geltenden Gesetze der Republik Österreich geahndet.

website by webthrone